Skip to main content

Faltrollstühle – Vor- und Nachteile

Wie gut sind Faltrollstühle?

Sie sind besonders leicht, lassen sich im Auto mitnehmen und bei Nichtgebrauch haben sie selbst in der kleinsten Nische Platz: die Faltrollstühle. Bei allen positiven Aspekten gibt es jedoch einige Punkte, die vor der Kaufentscheidung zu beachten sind.

Faltrollstühle für mobile Gehbehinderte

Sie werden unter anderem als Aktivrollstuhl angeboten und in dem Wort ist direkt auch erkennbar, für welchen Kreis der Behinderten sie entwickelt wurden. Wer gehbehindert und dennoch selbstständig und mobil ist, wird darin das perfekte Hilfsmittel für den Alltag haben.

>> Schauen Sie sich hier einen der beliebtesten Faltrollstühle auf Amazon an <<

  • Das Packmaß eignet sich für den mühelosen Transport im Auto.
  • Bei Flugreisen kann er als Handgepäck mitgeführt werden.
  • Er wird oft aus leichtem Aluminium oder Carbon hergestellt.
  • Einige Produkte passen sogar in eine normale Sporttasche.
  • Faltrollstühle sind mit einer ergonomischen Rückenschale ausgestattet. Diese wird vor dem Falten herausgehoben.
  • Sie haben den Crashtest nach der ISO 7176-19 bestanden.

Faltbare Rollstühle nur zum gelegentlichen Gebrauch?

Faltrollstühle - Vor- und NachteileNein, heute werden viele Verordnungen ausschließlich für diese Kategorie ausgestellt. Sie sind preiswert und bieten dennoch ein hohes Maß an individuellen Passformen. Sowohl eine Verbreiterung der Sitzfläche als auch der Rücken- und Armlehne ist möglich. Durch Pads, die mit Klettband befestigt werden, ist es möglich, dass auf spezielle Beeinträchtigungen eingegangen werden kann. Bei einer Hemiplegie wird die betroffene Körperhälfte so unterpolstert, dass ein gerader Sitz auch ohne Anstrengung möglich ist.

Die Nachteile von Faltrollstühlen

  • Beim Fahren ist ein höherer Kraftaufwand erforderlich. Das gilt für Nutzer und Schieber.
  • Das Sitzmaterial aus Tuch bietet keinen oder nur wenig Sitzkomfort.
  • Für Schwerstmehrfachbehinderte ist er nicht geeignet.
  • Bei dauerhaftem Gebrauch sind Zubehörteile ein Muss.

Warum ist der Gebrauch eines Faltrollstuhls für Menschen mit Mehrfachbehinderung nicht optimal?

Eine Gehbehinderung bedeutet, dass der Betroffene sich gar nicht oder nur mühsam auf den Beinen halten und fortbewegen kann. Sein Oberkörper ist voll funktionsfähig und er kann ohne Einschränkung mit seiner Umgebung kommunizieren. Bei einer Mehrfachbehinderung ist nicht nur das Gehvermögen gestört. Möglich wäre, dass er seine Hände nicht gezielt einsetzen oder den Kopf nicht selbstständig halten kann. Er ist beim Sitzen auf eine angepasste Schale und die Kopfstütze angewiesen. Diese Sonderanfertigungen sind schwer und lassen sich nur mit großer Kraftanstrengung transportieren.

Der faltbare Rollstuhl als Zweitfahrzeug

Faltrollstühle - Vor- und NachteileKleinkinder, die nur in einer angepassten Schale sitzen können, müssen regelmäßig zu krankengymnastische Behandlungen gefahren werden. Die Sitzschale ist leicht und lässt sich sicher in einem Faltrollstuhl platzieren. Dieser wird für den Transport im Auto zusammengeklappt und die Schale wie ein Kindersitz befestigt. Das ist aber nur möglich, solange das Kind klein und leicht ist. Danach sollten zwei angepasste Schalen mit einem Faltrollstuhl kombiniert werden. Ein Sitz bleibt fest im Auto und der zweite wird mit dem Transport- oder Faltrollstuhl verbunden. Eltern oder Betreuer müssen dann „nur“ noch das Kind tragen und können es sicher zu den wichtigen Therapien fahren.

Nur mit gutem Zubehör ist der Faltrollstuhl alltagstauglich

  • Auf einem Therapietisch wird das Essen serviert und er kann als Ablage für Bücher oder Tabletts dienen.
  • Spezielle Überzüge für die Reifen bieten Selbstfahrern Griffsicherheit und erleichtern ihnen die Fortbewegung.
  • Eine Schiebehilfe dient der Begleitperson selbst bei Anstiegen und unwegsamem Gelände als kraftsparende Unterstützung.
  • Bei dünner Sitzpolsterung schütz ein Sitzkissen vor Druckgeschwüren.

Fazit

Menschen, die nur auf ausgedehnten Touren auf einen Rollstuhl angewiesen sind, kommen mit dem Faltrollstuhl gut zurecht. Auch als Zweitgefährt ist er durchaus geeignet.

Für Patienten mit Mehrfachbehinderungen sind feste Rollstühle eher geeignet.

 

>> Schauen Sie sich hier einen der beliebtesten Faltrollstühle auf Amazon an <<